E-Government

Strategie und Konzepterstellung

Durch die Erfahrung in der Planung und Realisierung von E-Government-Projekten ist der BIT in der Lage, sowohl die Ämter der Stadtverwaltung Bremerhaven als auch die Fachbereiche anderer Kommunen in den verschiedensten Stadien ihrer IT-Projekte zu unterstützen. Die MitarbeiterInnen bieten hierfür sowohl das strategische als auch das technologische Know-How und helfen bei der Optimierung der betroffenen Verwaltungsprozesse.

Erfolgreiche E-Government-Projekte verlangen eine übergeordnete Strategie, in die möglichst viele der erfolgskritischen Elemente integriert werden müssen. Die besonderen  Aspekte für die Entwicklung und Umsetzung erfolgreicher E-Government-Strategien werden von dem BIT nach den individuellen Erfordernissen des jeweiligen Amtes wie folgt ermittelt:

  • Berücksichtigung der verwaltungsspezifischen Anforderungen
  • Berücksichtigung der vorhandenen IT-Verfahren und deren technologischen Anforderungen
  • Beachtung der kritischen Erfolgsfaktoren für die E-Government-Stratigie
  • Aufbau einer praxistauglichen E-Government-Infrastruktur basierend auf Interoperabilität auf allen beteiligten Ebenen
  • Implementierung der E-Government- Infrastruktur

Optimierte Geschäftsprozesse – Effektive Verwaltung

Die Einführung neuer Technologien reicht für eine umfassende Verwaltungsmodernisierung nicht aus. Viel wichtiger ist es, die simple Übertragung der herkömmlichen Geschäftsprozesse auf die neue Technik zu vermeiden. Denn nur so können neue, nicht abgestimmte Schnittstellen zwischen den einzelnen Prozessen und Verwaltungseinheiten sowie zusätzliche Medienbrüche verhindert werden.

Bei der Optimierung der Geschäftsprozesse kommt es darauf an, die Abläufe aus der Sicht des Kunden (Bürger, Wirtschaft etc.) zu planen. Der BIT bietet Unterstützung bei der Analyse, Planung und Umsetzung der umfassenden Modernisierung an. Durch die weitreichenden Erfahrungen sind die MitarbeiterInnen in der Lage, die Geschäftsabläufe in Abstimmung mit einer effizienten und kostengünstigen technischen Umsetzung zu gestalten.